Namasté und guten Tag,

ich bin Kundan Kumar Sinha, ich wurde 1978 in Patna in Indien geboren. Seit Mitte 2012 bin ich in Deutschland und lebe in Hamburg - mit meiner Frau Renate und meiner Tochter Anika Jasmin, die im Januar 2013 geboren wurde.

2005 ging ich aus meinem Heimatdorf weg - ich wollte mein Leben verändern und nicht dem üblichen Schema folgen - ich wollte mich nicht verheiraten lassen, wie es in Indien immer noch üblich ist. Außerdem wollte ich mich weiterbilden und sah in der Ferne die besseren Möglichkeiten dafür.

Ich entschied mich, nach Pune zu gehen - aus zwei Gründen: Osho und Musik. In Pune habe ich 6 Jahre gelebt und dort klassische indische Musik studiert. Ich spiele Harmonium und singe dazu - klassische Lieder und auch Songs aus den Bollywood-Filmen. In Pune habe ich als Yogalehrer und Masseur gearbeitet und mich weitergebildet.

Seit 2005 bin ich Osho-Sanyasi und habe im Osho Meditation Resort in Pune Oshos Meditationen gelebt und gelernt. Mein Sanyasi-Name ist Swami Antar Nirwan - "Innere Befreiung". Schon seit meiner Jungend studierte ich Oshos Weisheiten und konnte in Pune 6 Jahre lang die Praxis in den täglichen Meditationen üben. Ich habe mich jahrelang auf Meditation und Innenschau konzentriert und bin heute sehr dankbar, daß ich diese Zeit hatte und tiefes Vertrauen ins Leben und in mich selbst gewonnen habe.

Dort im Osho Meditation Center habe ich auch im September 2011 Renate kennengelernt - wir beide strahlend von den Meditationsenergien. Ich konnte kaum Englisch und war erst etwas schüchtern, aber schnell lösten sich alle Hemmungen und wir haben jetzt schon so viel zusammen erlebt, daß ich nur staunen kann - ich spreche fließend Englisch, lebe in Hamburg, lerne Deutsch und habe eine tolle Tochter - das Leben ist wunderbar!

Das Pranayama, die indische Lehre der Atemtechniken, gehört bei mir zum täglichen Leben. Genauso einige Yoga-Asanas (Yoga-Stellungen): Wenn ich z. B. Kopfschmerzen habe, stelle ich mich einige Minuten in Sirshasana (Kopfstand), und erfahre hierdurch sofortige Linderung.

In meiner indischen Familie ist Massage immer Tradition gewesen –  sie ist dort unser tägliches Heilmittel, und zwar für alle. Sie wird auch von allen Familienmitgliedern angewandt. Noch heute gehört es zur Begrüßung meiner Mutter, daß sie mich massiert, wenn ich sie besuche. Einfach zum Wohlfühlen - und Heilmassagen gibt es bei Bedarf auch. Unsere Massage ist allumfassend und für jeden verträglich - und ich freue mich sehr, diese spezielle Massagetechnik meiner Familie nun auch zu Euch bringen zu dürfen.

Das Besondere an dieser Massage ist die zugleich entspannende und anregende Rotationsbewegung, die Energien ins Fließen bringt, den Körper lebendig, entspannt und sogar gesund machen kann. Der Körper kommt in Balance – und es entsteht ein gesundes, wohliges Gefühl. Sie ist für jeden geeignet.

Besonders geeignet  ist meine Massage auch für Schwangere – der gestresste Körper kann sich entspannen, Wassereinlagerungen können verringert werden, die Zirkulation wird stimuliert und ausgeglichen. Ein Gefühl der Leichtigkeit entsteht in der Zeit des schweren Tragens - fragt meine Frau – als sie schwanger war mit unserer Tochter, habe ich sie fast jeden Tag massiert, Sie hatte keine nennenswerten Wassereinlagerungen im Körper und überstand die wachsende körperliche Belastung bis zum Ende der 9 Monate immer wieder entspannt und ausgeglichen. Und auch Still-Mütter werden meine Massage genießen, gibt es doch immer wieder Verspannungen durch die körperlichen Beanspruchungen und veränderten Sitzhaltungen mit dem Baby. Renate kann ein Lied davon singen.

Meine Massage-Methode werde ich auch in Trainings weitervermitteln –ich möchte hier in Deutschland dazu beitragen, daß - wie in meinem Heimatland Indien -  die häusliche, partnerschaftliche Massage oder Massage unter Freunden und Bedürftigen zum täglichen Leben dazugehört. Es würde mich glücklich machen zu wissen, daß IHr Euch selbst helfen könnt und ein gutes Lebensgefühl pflegt.

Hallo und Namastè,

Mein Name ist Renate Härmand, ich bin Hamburgerin und wurde 1968 in Bramfeld geboren.

Schon seit meiner Jugend interessiere ich mich für alles, was die Psyche und das Verhalten von Menschen angeht. Außerdem war es schon immer mein Wunsch, ein leichtes, glückliches Leben zu führen. Da ich mich immer zu praktisch veranlagt für ein Studium fühlte, suchte ich mir nach dem Abi erstmal einen Job in der Industrie, wo ich auch mehr als 20 Jahre erfolgreich arbeitete.

Vor etlichen Jahren spürte ich dann am eigenen Leib, daß das Leben teilweise nicht so lief, wie ich mir das vorstellte. Mein Körper fing an, schmerzhafte Symptome zu zeigen. Ich wußte, dies sind Zeichen. Mir war klar, daß ich Veränderungen brauche, die mir evtl. nicht leicht fallen. Ich suchte nach Hilfe und nach neuen Wegen und fand diese. Ich hörte von der Spiegelgesetzmethode nach Christa Kössner® und wußte sofort „das ist es“. Ich ließ mich zur Spiegelgesetztrainerin ausbilden, und seitdem kamen weitere Ausbildungen hinzu: Prana Healing, Matrix Energetics, Quantum Healing, CQM, Reiki und EFT, Yoga, sowie diverse weitere Workshops. Ich bin fasziniert von der Welt der Quantenheilung und dem Bewußtsein, daß wir alle Schöpfer unser Realität sind und ALLES möglich ist - wenn wir es schaffen, weder mit unserem Bewußtsein noch unserem Unterbewußtsein "im Weg zu stehen". Und unter Anwendung der gelernten Techniken und Meditation kam ich viel mehr zu "Bewußt-Sein" meines Selbst und meiner wirklichen Wünsche.

Da ich aber immer noch an meinem alten Job festhielt (ich hatte Angst, die vermeintliche finanzielle Sicherheit aufzugeben), ging es bis zum sogenannten "Burnout". Auch dies eine wunderbare Erfahrung, die ich im Rückblick nicht missen möchte. Ich machte 8 Wochen lang eine Therapie in der Tagesklinik für Streßmedizin im AK Harburg und war hellauf begeistert, denn hier hatte ich wieder Freude am Leben und konnte die Kraft finden, endlich meinem Industriejob den Rücken zu kehren. Nun hatte ich es geschafft, mich aus meinen eigenen Fesseln zu befreien. Endlich konnte ich das tun, was ich schon länger wollte - eine Zeitlang nicht arbeiten und das Leben neu erkunden.

2011 und 2012 verbrachte ich dann insgesamt ein Jahr in Indien, wo ich mein Wissen um Indische Massage erweiterte und Erfahrungen als Yogalehrerin machte. Im September 2011 lernte ich im Osho-Meditationszentrum in Pune dann Kundan kennen und wußte, daß wir zusammen gehören. Wir entschieden, daß wir zusammen in Indien leben wollen. Wir wollten eine Firma gründen und mit unseren Heilfähigkeiten und Massagen, mit Lebensberatung, mit Meditation und Yoga und allem drum herum das machen, was „unser Herz zum Singen bringt“. Wir starteten Anfang 2012 in Goa, unser neues Leben aufzubauen.

Nun kam aber alles ganz anders....

Mit 44 Jahren wurde ich schwanger! Kundan und ich waren glücklich und entschieden uns für eine natürliche Geburt – in Deutschland. Also ging es wieder zurück, unsere Firmengründung in Indien legten wir vorerst auf Eis.

Wir entschieden uns für eine Hausgeburt, und Ich gebar mein erstes Kind Anika Jasmin in unserer Wohnung in Hamburg Bramfeld im Geburtspool. Es war eine fantastische und sehr leichte Geburt.

DANKE an Kundan für seine unermüdliche, sanfte und heilsame Betreuung während der Schwangerschaft! Was wäre ich ohne seine täglichen Massagen gewesen…. So hatte ich keine Wasseransammlungen und konnte mich immer wieder gänzlich entspannen. Mein Körper hat es mir mit einer einfachen, freudigen und unverletzten Geburt gedankt.

Es ist mein inniger Wunsch, daß wir alle ein grundsätzlich gutes Lebensgefühl haben – denn wir sind alle miteinander verbunden, und je mehr zufriedene Menschen in dieser Welt leben, umso schöner wird diese Welt, davon bin ich fest überzeugt. Lasst uns gemeinsam dazu beitragen – ich freue mich auf Euren Besuch.